Bundestagswahl 2021: Die Infos für Düsseldorf

Am 26. September 2021 bestimmen die Menschen in Deutschland mit ihrer Wahl über die Zusammensetzung des neuen Bundestages. Und damit auch, wer Kanzlerin oder Kanzler wird. Klar ist: Die seit dem 22. November 2005 amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel wird nicht mehr kandidieren.

© SD Fotografie - stock.adobe.com

409.316 Menschen in Düsseldorf sind dieses Jahr wahlberechtigt. Die Stadt rechnet mit einem enormen Boom bei der Briefwahl, die wir ab sofort auch ONLINE beantragen können! Weitere Infos dazu und zu den einzelnen Wahllokalen stehen weiter unten in diesem Artikel. Aussichtsreiche Nachfolgerinnen und Nachfolger sind Armin Laschet (CDU), Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD).

©
©

Die Spitzenkandidaten der Parteien stellen sich unseren Fragen

Damit ihr euch vor der Bundestagswahl einen Überblick über die Positionen der Parteien schaffen könnt, haben wir die Spitzenkandidaten, der Parteien eingeladen, die die besten Chancen haben in den Bundestag einzuziehen. Die Interviews werden bei uns im Programm ausgestrahlt und können im Nachgang hier in voller Länge nachgehört werden.

Das Interview mit Christian Lindner von der FDP zum Nachhören (bitte auf den Link klicken)

Das Interview mit Olaf Scholz von der SPD zum Nachhören (bitte auf den Link klicken)

Das Interview mit Janine Wissler von den Linken zum Nachhören (bitte auf den Link klicken)

Das Interview mit Armin Laschet von der CDU zum Nachhören (bitte auf den Link klicken)

Das Interview mit Robert Habeck von den Grünen zum Nachhören (bitte auf den Link klicken)

Das Interview mit Tino Chrupalla von der AfD zum Nachhören (bitte auf den Link klicken)

Infos zum Wahlsystem in Deutschland

In Deutschland wird der Kanzler nicht direkt gewählt, sondern von den Abgeordneten im Bundestags. Aber: Was sind Erst- und Zweitstimmen? Wie werden die Sitze im Bundestag vergeben? Wie entstehen Überhang- und Ausgleichsmandate? Hier erklären wir euch das Wahlsystem in Deutschland.

Die Bundestagswahl 2021 in Düsseldorf

Hinweis: Diese Seite wird ständig ergänzt und aktualisiert.

Hier in Düsseldorf gibt es zwei Wahlkreise, in denen jeweils ein Direktmandat für den Bundestag in Berlin vergeben wird. Der Bundestagswahlkreis Düsseldorf I (Wahlkreis 106) umfasst den nördlichen Teil der Landeshauptstadt mit den Stadtbezirken 1, 2, 4, 5, 6 und 7. Der Bundestagswahlkreis Düsseldorf II (Wahlkreis 107) umfasst den südlichen Teil der Stadt mit den Bezirken 3, 8, 9 und 10. Wir haben mit den Direktkandidatinnen und Direktkandidaten der aussichtsreichsten Parteien gesprochen (CDU, SPD, Grüne & FDP). Unsere Reporterinnen und Reporter haben folgende Themen abgefragt:

  • Wichtigste Pläne für Düsseldorf?
  • Klimapolitik
  • Corona & soziale Ungleichheit
  • Digitalisierung
  • Tipp - welche Regierung sitzt ab Herbst im Bundestag

CDU

Die CDU geht mit altbekannten Gesichtern ins Rennen. Im Norden kandidiert Thomas Jarzombek; im Düsseldorfer Süden Sylvia Pantel. Beide wollen ihr Mandat behalten und erneut in den Bundestag einziehen. Bislang (13. August) hat die CDU hier in Düsseldorf ihre Kandidatinnen und Kandidaten mit ihren Wahlprogrammen noch nicht vorgestellt. Sobald das passiert, veröffentlichen wir die Interviews auf dieser Seite.

SPD

© Antenne Düsseldorf
© Antenne Düsseldorf

Im Düsseldorfer Norden geht die SPD zum ersten Mal mit Gewerkschaftssekretärin Zanda Martens ins Rennen. Im Düsseldorfer Süden kandidiert erneut Andreas Rimkus, der sein Bundestagsmandat verteidigen will. Er ist der frühere Vorsitzende der Düsseldorfer SPD.

Antenne Düsseldorf Reporterin Kirsten Hedwig-Rondot im Gespräch mit den Direktkandidaten.

© Antenne Düsseldorf
© Antenne Düsseldorf

Grüne

© Antenne Düsseldorf
© Antenne Düsseldorf

Die Grünen gehen im Norden mit Frederik F. Hartmann in den Wahlkampf. Im Süden versucht Sara Nanni Stimmen für die Partei zu sammeln.

Antenne Düsseldorf Reporterin Kirsten Hedwig-Rondot im Gespräch mit den Direktkandidaten.

© Antenne Düsseldorf
© Antenne Düsseldorf

FDP

© Antenne Düsseldorf
© Antenne Düsseldorf

Die FPD schickt im Norden erneut Marie-Agnes Strack-Zimmermann ins Rennen. Sie gehört seit 2017 dem Bundestag an. Im Süden geht Christoph Schork auf Stimmenfang.

Antenne Düsseldorf Reporterin Kirsten Hedwig-Rondot im Gespräch mit den Direktkandidaten.

© Antenne Düsseldorf
© Antenne Düsseldorf

AfD & Linkspartei

Im Düsseldorfer Norden tritt Helmut Born für die Linkspartei an. Die AfD schickt Andrea Kraljic ins Rennen. Im Düsseldorfer Süden tritt Julia Marmulla für die Linkspartei an. Die AfD schickt Uta Opelt ins Rennen.

©
©

Unser Experte, Politikprofessor Stefan Marschall

Wir haben Mitte August auch mit unserem Experten Politikprofessor Stefan Marschall von der Heinrich Heine-Universität über die Bundestagswahl gesprochen. Er hat sich dabei zum einen über die aussichtsreichsten Spitzenkandidat*innen geäußert. Zum Beispiel über Olaf Scholz von der SPD.


© Antenne Düsseldorf

Marschall redet aber auch über die Kanzlerkandidat*innen von CDU und GRÜNEN, Armin Laschet und Annalena Baerbock.


© Antenne Düsseldorf
© Alexander Schneider / HHU
© Alexander Schneider / HHU

Außerdem äußert sich unser Experte zu den wichtigen Themen im Wahlkampf wie Klimapolitik und Corona.

© Antenne Düsseldorf
© Antenne Düsseldorf

Wahllokale und Briefwahl

In Düsseldorf gibt es am 26. September 315 Wahllokale. Die meisten davon sind in Schulen untergebracht. 3.500 Wahlhelfer*innen sollen außerdem für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Sie werden im Vorfeld unter anderem durch kurze Videoclips auf den Wahlsonntag vorbereitet. Die Stadt geht davon aus, dass dieses Jahr besonders viele Menschen ihre Stimme per Briefwahl abgeben. Diese können wir unter anderem ab sofort ONLINE beantragen.


Zur Teilnahme an der Briefwahl bestehen laut der Stadt weitere Möglichkeiten:

- Schriftlicher Antrag, für den der Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung genutzt werden kann. Rücksendung an das Amt für Statistik und Wahlen, Brinckmannstraße 5, 40179 Düsseldorf oder E-Mail: briefwahl@duesseldorf.de.

- Persönlicher Antrag: Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen können auch im Amt für Statistik und Wahlen, Brinckmannstraße 5, 1. Etage, beantragt und persönlich in Empfang genommen werden. Dazu sollen die Wahlbenachrichtigung und ein gültiger Lichtbildausweis mitgebracht werden. Dort besteht auch die Möglichkeit, die Briefwahl direkt vor Ort zu erledigen.Hierzu besteht auch erstmalig die Gelegenheit, an den Samstagen vor der Wahl (außer am 25. September) in wechselnden Räumlichkeiten, jeweils von 9 bis 13 Uhr:

21. August: BV 10 Garath, Frankfurter Straße 231

28. August: BV 5 Kaiserswerth, Kaiserwerther Markt 23

4. September: Amt für Statistik und Wahlen, Brinckmannstraße 5

11. September: BV 7 Gerresheim, Neusser Tor 12

18. September: Rathaus, Marktplatz 1

© Julian Schäpertöns - stock.adobe.com
© Julian Schäpertöns - stock.adobe.com

Der Wahl-O-Mat könnte eine Entscheidungshilfe sein

Bis zur Bundestagswahl können wir über den Wahl-O-Mat auch wieder ausprobieren, welche Partei für welches Programm und welche Themen steht. Dort können wir uns durch verschiedene Thesen klicken und die verschiedenen Standpunkte sehen. Einer der Köpfe hinter dem Wahl-O-Mat ist unser Experte, Politikprofessor Stefan Marschall von der Heine-UNI. Er sagt: Wer den Wahl-O-Mat durchspielt, sollte keine Wahlempfehlung erwarten.

© Antenne Düsseldorf

Bei der vergangenen Bundestagswahl vor vier Jahren wurde der Wahl-O-Mat übrigens fast 16 Millionen mal angeklickt! Die Parteien würden sich dementsprechend auch Mühe und möglichst konkrete Antworten zu den unterschiedlichen Themen geben.

© Antenne Düsseldorf

Die unterschiedlichen Fragen und Themen wurden übrigens sowohl von Experten, als auch von Jung- und Erstwählerinnen und Wählern zusammengestellt.

Weitere Infos und Links zum Thema:

Infos zur Bundestagswahl 2021 in Düsseldorf

So hat Düsseldorf bei der Bundestagswahl 2017 gewählt

Wahl-Infos der Kolleginnen und Kollegen der Rheinischen Post

Die Homepage der Düsseldorfer CDU

Die Homepage der Düsseldorfer SPD

Die Homepage der Düsseldorfer Grünen

Die Homepage der Düsseldorfer FDP

Die Homepage der Linkspartei in Düsseldorf

Die Homepage der AfD in Düsseldorf

Autor: Philipp Klees

Weitere Meldungen