Wir sind zum Start des Tages bei Euch

Montag bis Freitag von 6 bis 10 Uhr

Die Morgenshow aus und für Düsseldorf! Julia Vorpahl und Dennis Lieske sowie Celina von Schweinichen und Arne Klüh bringen Euch gut in den Tag: Mit Eurer Lieblingsmusik, allen wichtigen Infos aus Düsseldorf und der Welt. Dazu der einzige Verkehrsservice für unsere Stadt. Wo hat es im Berufsverkehr einen Unfall gegeben? Welche Straßen sind heute besonders voll? Wir sagen es Euch!

Unsere beiden Morgenteams machen Euch den Start in den Tag besonders leicht. Und das sagen unsere Morgenmoderatoren übereinander:

 

Dennis Lieske & Julia Vorpahl

© Antenne Düsseldorf

Julia über Dennis

Was mir zu Dennis Lieske als erstes einfällt: Er ist immer schon da. Immer!Egal wie sehr ich mich bemühe, morgens ein paar Minuten früher und schneller zu sein. Dennis ist schon da! Und das obwohl ihn seine drei Kinder des Öfteren nachts ordentlich auf Trab halten. Schlecht drauf ist er deshalb (fast) nie. (Darf ich hier Smileys machen? … Nein? … Okay!)

Dennis hat’s gern ordentlich und sorgt für Struktur in unserer Sendung. Er hat den Verkehrsservice im Blick, was Sinn ergibt, weil er als Ur-Düsseldorfer auch die popeligste Kreuzung in der Stadt kennt. Er kocht gern und macht mich jeden Morgen mit einer Abendessen-Vorschau neidisch. Gekocht hat er für mich allerdings noch nie. Aber zu Karneval, da gab’s selbstgemachten Likör. Ehrlich lecker!

Dennis über Julia

Was mir zu Julia Vorpahl spontan einfällt: Meine Frau … nein, nicht Julia, meine Frau, also die Person, die ich geheiratet habe. Als Julia und ich im damals angefangen haben, gemeinsam den Antenne Düsseldorf Morgen zu verbringen, hat sie mich sofort angerufen. Wir würden ja so gut zusammen passen, da sei sie ja schon etwas eifersüchtig. Nein, Schatz, musst Du nicht sein! Die Harmonie ist rein beruflich, macht aber unwahrscheinlich viel Spaß mit Julia. Viel mehr Spaß als alleine. Weil wir zu zweit viel mehr Stimmung rüberbringen können, mehr Kontroverse und es für den Hörer auch viel „gemütlicher“ ist, mit zwei Personen beim Frühstück zu sitzen. Und das macht uns Freude.

Was fällt mir noch ein zu Julia? Sie ist eigentlich immer gut drauf. Hört gut zu. Hat einen Hund, der sie richtig auf Trab hält. Und macht fast immer den (sehr leckeren) Kaffee. Auch, wenn sie meistens erst nach mir in der Redaktion aufschlägt. Dafür werde ich mich revanchieren. Mit einem Abendessen. Vegetarisch. Und danach gibt’s noch einen leckeren Likör. Versprochen.

 

Celina von Schweinichen & Arne Klüh

© Antenne Düsseldorf

Celina über Arne

Was soll ich über Arne sagen? Hm, reden wir darüber, dass er jeden Morgen besser aussieht als ich! Wann steht er auf, um so gestylt zur Arbeit – zum FRÜHdienst – zu kommen? Frisur sitzt, Bart ist akkurat geschoren, und dann diese Hemden! Alle mit Spezial-Design, passendem Sakko oder Weste und hippen Schuhen. Sollen wir noch über die Socken reden? „Geringelt“ ist da das Harmloseste! Wer ist in diesem Team der Mann und wer das Mädel, frag ich mich. Ich habe Angst, dass er mich strafend anguckt, wenn ich an 2 Tagen nacheinander denselben Pulli anhabe…

Und dann noch Sport und Vitamine, die er ständig in Obst-form während der Sendung nascht – da muss ich manchmal 5 Minuten lang was Ungesundes tun, um das Gleichgewicht der Welt wiederherzustellen!

Aber trotz Beauty-Gesundheits-Konkurrenz kann man nicht anders: man muss den Kerl einfach gernhaben. So etwas herzliches, offenes und hilfsbereites habt Ihr noch nicht erlebt! Anders möchte man nicht mit jemandem zusammenarbeiten oder gar Leute wecken. Anders möchte man auch nicht als „Neue“ irgendwo anfangen! Und genau das haben mir auch ganz viele Kollegen bestätigt, als ich erfahren habe, dass meine Augenringe und ich am Morgen mit Arne im Studio stehen werden!

…ob Arne manchmal morgens SEINE Augenringe mit dem MakeUp seiner Frau abdeckt…?

Arne über Celina

Celina? Ich soll über Celina…? Offiziell oder inoffiziell? Na gut. Also: Wer schon so lange in der Altstadt wohnt, muss wohl speziell sein. Das trifft auf Celina zu. Was das Spezielle ist? Hm. Dass sie es trotz Altstadtlärm schafft mindestens ein Buch pro Woche zu lesen? Vielleicht. Dass sie in vielen Altstadtläden auch schon vor ihrer Tätigkeit beim Sender der Stadt mit Vornamen begrüßt wurde? Hat sie sich erarbeitet. Auf jeden Fall passt sie dahin, ins Herz der Stadt – denn auch sie ist laut, offen und lebensfroh. Das macht großen Spaß!
Aber: Altstadt geht für mich nicht immer. Deshalb: Gut, dass Celina raucht. Dann hab ich immer mal fünf Minuten Pause.