Schule: „Warmer-Pulli-Tag“ – Diskussion läuft

An der Martin-Luther-Grundschule in Bilk ist heute (8. Februar 2019) warme Kleidung angesagt. Am sogenannten „Warmer-Pulli-Tag“ werden die Heizungen in allen Klassenräumen runtergedreht, um Energie zu sparen. Über diese Aktion wird schon seit Tagen, besonders im Netz, teilweise hitzig diskutiert. Wir haben von vielen Eltern der Schulen gehört, dass sie die Aufregung nicht verstehen können. Die Schule beteiligt sich mit der Aktion am Energiesparprogramm der Stadt Düsseldorf. Je mehr Energie gespart wird, desto mehr Geld bekommen die Schulen von der Stadt für die Bildung und die Ausstattung zur Verfügung gestellt.

Könnt Ihr den Wirbel und die Aufregung einiger Eltern verstehen?

Gepostet von Antenne Düsseldorf am Donnerstag, 7. Februar 2019
Antenne Düsseldorf-Hörer diskutieren über den Aktionstag.

Antenne Düsseldorf-Interview mit Schulleiterin Linda Hennemann:

Quelle: https://www.mlsduesseldorf.de/
Frage: Was passiert am „Warmer-Pulli-Tag“? Werden die Heizungen komplett ausgeschaltet?
Frage:Wieso ist das, speziell im Netz, so ausgeartet?
Frage: Haben sich die Kinder schon beschwert?
Frage: Können Sie die Sorgen einiger Eltern nachvollziehen?
Frage: Machen Sie so eine Aktion ein zweites Mal?

Antenne Düsseldorf-Moderator Arne Klüh hat sich heute auch mit Jan Beitzer unterhalten. Er ist der Vorsitzende der Elternpflegschaft. Und Arne wollte wissen, ob sein Sohn den Klimagedanken schon verinnerlicht hat: