Riegel vor – Die Polizei warnt vor Einbrüchen

Es ist wieder soweit: Die dunkle Jahreszeit ist da! In der Nacht vom 28. auf den 29. Oktober werden die Uhren umgestellt und es wird noch früher dunkel. Das bedeutet für uns: Augen auf und achtsam sein! Denn besonders jetzt schlagen die Einbrecher wieder häufiger zu.

 

Die Polizei hat daher auch in diesem Jahr wieder die Kampagne „Riegel vor!“ ins Leben gerufen. Damit will sie unter anderem darüber informieren, wie die Bewohner ihr Zuhause vor Einbruch schützen können. Die Aktion geht vom 09. bis zum 15. Oktober.

Neben vielen Infoständen hat die Polizei hier bei uns in Düsseldorf ein ganzes Programm für ihre Kampagne „Riegel vor!“ zusammengestellt.

 

Hilfreiche Tipps wie man sich vor möglichen Einbrüchen schützen kann:

  • Alle Fenster und Türen schließen!
  • Pilzkopf-Verriegelung an den Fenstern anbringen!
  • Zusätzliche Riegel und Schlösser an Türen montieren!
  • Radio laufen lassen, wenn Sie unterwegs sind!
  • Lampen anschalten bevor Sie das Haus verlassen!
  • Zeitschaltuhren an Lampen anbringen, damit sie automatisch angehen, wenn Sie außer Haus sind!

Bildquelle: http://www.polizei.nrw.de

Bei Einfamilienhäusern gelangen die Einbrecher meistens durch den Garten und steigen dann durch ein Fenster oder im 1. Stock ein. In Mehrfamilienhäusern wird hingegen eher in den oberen Stockwerken eingebrochen, da die Täter so vermeintlich unentdeckt vorgehen können. In vielen Fällen drückt ein Nachbar die Tür auf und der Einbrecher kommt ins Haus.

Sollte es tatsächlich zu einem Ernstfall kommen, hilft eine im vorhinein aufgeschriebene Liste über alle Wertgegenstände, wie zum Beispiel teuren Schmuck oder Erbstücke, zu führen.

In der Düsseldorfer Beratungsstelle, auf der Luisenstraße 2 im ehemaligen LVA-Hochhaus, können Sie sich zusätzlich zu der jetzt stattfindenden Kampagne „Riegel vor!“ über mögliche Einbruchpräventionen informieren. Die Öffnungszeiten sind Montag und Freitag von 9 bis 15 Uhr, sowie Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr. Außerdem hat die Beratungsstelle jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 8.30 bis 14 Uhr für sie geöffnet.

2016 sank die Zahl der Einbrüche um 15,7%. Trotzdem sind die Zahlen der versuchten Einbrüche weiter gestiegen. In der Aktionswoche wird die Polizei in vielen Stadtteilen mit Infoständen zu sehen sein. Hier gibt die Polizei Tipps und Tricks, wie man seine Wohnung vor Einbrechern schützen kann.