Zugeparkte Rettungswege: Stadt geht gegen Falschparker vor

In vielen Stadtteilen haben es Autofahrer schwer, einen Parkplatz zu finden. Immer öfter stellen Anwohner ihren Wagen deswegen im Halteverbot ab. Bei einer Schwerpunktkontrolle in Unterbilk hat das Ordnungsamt jetzt (Juli 2018) innerhalb einer Woche über 260 Autofahrer verwarnt. Sie hatten ihre Fahrzeuge so geparkt, dass zum Beispiel Feuerwehrautos nicht an ihnen vorbei gekommen wären. – Das ist auch der Hintergrund der Kontrollen: Anfang Juli hatten Falschparker in Unterbilk die Feuerwehr auf ihrem Weg zu einem Einsatz behindert. Solche Meldungen hat es in diesem Jahr auch schon aus mehreren anderen Stadtteilen gegeben. – Die Stadt hat angekündigt, ihre Kontrollen fortzusetzen und Falschparker dann auch abzuschleppen.