Zentrale der Rheinbahn zieht um

Im Rheinbahnhaus in Oberkassel werden im Moment die Kisten gepackt. Das Verkehrs-Unternehmen zieht in den nächsten Wochen von der Hansaallee nach Lierenfeld. Die neue Zentrale befindet sich dort auf dem Gelände des Betriebshofs. Kürzere Wege für alle Mitarbeiter soll es ab dem 24. April geben. Nach den Osterferien öffnet die neue Zentrale in Lierenfeld. 400 Mitarbeiter der Verwaltung sitzen dann in direkter Nachbarschaft zu Werkstätten und Depot. Der Neubau hat 34 Millionen Euro gekostet. Finanziert wurde er hauptsächlich durch den Verkauf der alten Grundstücke an der Hansaallee. Das alte Rheinbahnhaus dort wird nach dem Umzug abgerissen. Auf dem Gelände in Oberkassel wird in den nächsten Jahren unter anderem ein Hotel und ein neues Bürogebäude für die Trinkaus-Bank gebaut.