Wohn-Viertel in Heerdt und Wersten brauchen noch Zeit

Düsseldorf wächst weiter – aber nicht ohne bürokratische Hürden. Heute (16. Januar, ab 16 Uhr/Rathaus) sollen im Planungsausschuss zwei neue Wohn-Gebiete nächste Hürden nehmen: Ein kleineres in Wersten und ein großes in Heerdt, am Albertussee mit weit über 600 neuen Wohnungen. Es liegt direkt zwischen der Schiessstraße und dem Heerdter Lohweg. Geplant sind mehrere Gebäude und eine KiTa. Vom zuständigen Bezirksbürgermeister Rolf Tups haben wir erfahren: Wichtig sei vor allem im Vorfeld die angespannte Verkehrssituation zu klären. Das andere künftige Wohngebiet liegt in Wersten zwischen Ickerswarder und Münchener Straße. Gegen die Wohnpläne gibt es aktuell allerdings Widerstand in der Bevölkerung. Die Öffentlichkeit soll jetzt zu beiden Wohnprojekten gehört werden. Ein genauer Zeitplan für die Arbeiten steht noch nicht fest.

Skizze: Stadt Düsseldorf