Wohl doch keine Wohntürme am Rheinturm

Die geplanten Wohnhochhäuser neben dem Landtag werden womöglich doch nicht gebaut. Laut Medienberichten könnte die Stadt das Grundstück ans Land verkaufen. Das sucht nach einem Gelände für einen Erweiterungsbau. Im Moment sind viele Parlamentarier und Mitarbeiter in anderen Büros in Unterbilk untergebracht. Außerdem läuft der Mietvertrag im Stadttor aus. Möglicherweise könnte die Staatskanzlei auf dem Grundstück neben dem Landtag gebaut werden. Eigentlich wollte die Stadt das Gelände an einen Investor verkaufen, der dort Türme mit bis 120 Wohnungen plant. Das Land hatte sich aber gegen diese Idee ausgesprochen. Auch im Rathaus bröckelt deshalb die Mehrheit.

 

 

Foto: (c)Landeshauptstadt Düsseldorf