Winterdienst rüstet sich für mögliche Glätte-Nacht

In den nächsten Tagen und Nächten sollten wir etwas vorsichtiger Auto fahren als sonst: Der Wetterbericht sagt auch auf den Düsseldorfer Straßen „überfrierende Nässe“ voraus. Der Winterdienst der AWISTA hat die aktuelle Lage im Blick und bereitet sich auf mögliche Einsätze vor. Kommende Nacht (Donnerstag, 17. Januar auf Freitag, 18. Januar) werden wahrscheinlich sieben Fahrzeuge die Straßen in der Stadt kontrollieren. Kritisch wird es, wenn die Straßen noch nass vom Regen sind und die Temperaturen dann unter 0 Grad fallen. In diesem Fall könnte es überall glatt werden. Jetzt am Wochenende wird der Winterdienst nachts wohl regelmäßig unterwegs sein und die Straßen abfahren. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit kann es dann auch bei trockenem Wetter, vor allem auf Brücken, gefährlich werden. Für den Fall, dass in den nächsten Wochen auch der „richtige Winter“ kommt, hat die AWISTA vorgesorgt und über 3.000 Tonnen Streumittel eingelagert.