Wieder viele Falschparker auf Behindertenparkplätzen – Tendenz aber positiv

In diesem Jahr hat die Stadt schon knapp 1.300 Autos abgeschleppt, weil sie unerlaubt auf Behindertenparkplätzen gestanden haben. Außerdem sind deshalb über 4.500 Knöllchen geschrieben worden. Das klingt viel – die Zahl der erwischten Falschparker ist in Düsseldorf aber zurück gegangen – im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Drittel. Die Stadt wird ihre Kontrollen aber auch in Zukunft fortsetzen. Wer unerlaubt auf einem Behindertenparkplatz steht, muss mit einem Knöllchen von mindestens 35 Euro rechnen. Schon nach drei Minuten kann das Auto abgeschleppt werden, heißt es im aktuellen Bußgeldkatalog.