Wehrhahnlinie wird 3 Jahre alt

In dieser Woche hat die Wehrhahnlinie Geburtstag. Obwohl die neue U-Bahn-Linie dann bereits seit drei Jahren durch Düsseldorf fährt, muss noch einiges gemacht werden. Zunächst Kleinigkeiten. Im Bahnhof Heinrich-Heine-Allee wird noch eine Trennwand hoch gezogen oder im Bahnhof Schadowstraße das Oberlicht zwischen den Aufzügen abgesenkt. Auch kleinere Baumängel werden noch beseitigt. Danach geht es an die großen Maßnahmen: Die Umgestaltung der Schadowstraße. Dort wird abschnittsweise gearbeitet. Zunächst ist der Bereich zwischen P&C und Bleichstraße ab Juli dran. Gleichzeitig soll auch der Umbau des Gustaf-Gründgens-Platzes beginnen. Ende nächsten Jahres steht dann für rund 30 Millionen Euro die gesamte Umgestaltung im Bereich Friedrich- und Elisabethstraße an. Am Ende sollen wir dort mehr Aufenthaltsqualität haben. Die Stadt hat außerdem angekündigt, dass weitere Haltestellen barrierefrei werden. Die „Bilker Allee/Friedrichstraße“ und die Endhaltestelle am Graf-Adolf-Platz an der Wendeschleife.