Flughafen Terminal - Copyright: Andreas Wiese, Flughafen Düsseldorf

Warnstreik am Düsseldorfer Flughafen: Die Auswirkungen

Trotz vieler Flugausfälle und Warnstreiks beim Sicherheitspersonal ist der Tag am Düsseldorfer Flughafen eher ruhig verlaufen. Die Schlangen vor den Kontrollen hielten sich in Grenzen. Die Gewerkschaft Verdi hatte den Streik schon gestern Morgen (9.1.2019) angekündigt, so dass die betroffenen Sicherheitsfirmen Mitarbeiter von anderen Flughäfen nach Düsseldorf bringen konnten. Die Firma Kötter hatte Mitarbeiter beispielsweise aus Weeze abgezogen und nach Düsseldorf beordert. So konnte zumindest ein Teil der Schleusen besetzt werden. Verdi-Sprecherin Andrea Becker hofft nun auf eine Einigung am Verhandlungstisch. Sie fordert einen bundesweit einheitlichen Stundenlohn von 20 Euro. Bisher bekommen die Sicherheitsmitarbeiter rund 17 Euro. Am 23. Januar gibt es die nächste Verhandlungsrunde. Sollte es hier zu keiner Einigung kommen, drohen am Flughafen wieder Streiks.


© Andreas Wiese, Flughafen Düsseldorf