Vorwürfe gegen Stadtdechant Ulrich Hennes

Mit dieser Geschichte ist Düsseldorf deutschlandweit in den Medien. Stadtdechant Ulrich Hennes ist ins Fadenkreuz von Polizei und Staatsanwaltschaft geraten. Der oberste Katholik der Stadt soll einen männlichen Praktikanten sexuell belästigt haben. Die Staatsanwaltschaft prüft den Fall, steht aber noch am Anfang ihrer Arbeit. Gestern Mittag hatte das Erzbistum die Öffentlichkeit über den Fall informiert, gleichzeitig Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gestellt und Stadtdechant Ulrich Hennes beurlaubt. Der 56-jährige soll einen männlichen Praktikanten sexuell belästigt haben, er selbst bestreitet alles. Der Vorfall soll sich indes nicht in Düsseldorf, sondern vor sieben Jahren in Hilden ereignet haben. Neben den mutmaßlichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft muss Hennes auch mit einem innerkirchlichen Verfahren rechnen.