Volle Bahnsteige, schleppende Rückfahrt – aber Rheinbahn kann Kritik nach BVB-Spiel nicht nachvollziehen

Das Gedränge auf den Bahnsteigen nach dem Fortuna-Spiel sorgt auch heute (19. Dezember) noch bei vielen Fans für Unmut. Bei Antenne Düsseldorf haben sich viele Hörer gemeldet, die Dampf gegen die Rheinbahn ablassen wollten. Sie sprechen zum Teil von einer „zwei Stunden langen Rückfahrt innerhalb Düsseldorfs“. Die Rheinbahn kann das Problem nicht nachvollziehen. Ein Sprecher hat uns gesagt, man fahre im „zwei bis drei Minuten-Takt“. Dadurch könnten pro Stunde rund 20.000 Menschen in Richtung Innenstadt transportiert werden. Den Takt könne man nicht weiter erhöhen. Auch Bahnen auf zwei Bahnsteigen haben man schon probiert – es bringe „geschwindigkeitsmäßig aber gar nichts“.