Metrobus Friedrichstraße - Quelle: Rheinbahn, Stadt Düsseldorf

Verkehr auf der Friedrichstaße sorgt wieder für Diskussionen

Der Verkehr auf der Friedrichstraße sorgt mal wieder für Diskussionen. Die Rheinbahn hat dort für ihre geplanten Metrobusse eine eigene Busspur gefordert. Führende Verkehrspolitiker winken aber ab. Eigentlich sind sich Rheinbahn und Politik einig: der Verkehrsausschuss hat das Metrobus-Konzept Mitte der Woche (10. Januar 2018) endgültig beschlossen – ab Sommer sollen die drei neuen Linien fahren. Damit die sich auch lohnen, will die Rheinbahn so viele eigene Spuren wie möglich. FDP-Fraktionschef Neuenhaus sagt aber: „Flächendeckende Busspuren machen wir nicht mit.“ Ohne die FDP haben die anderen Ampel-Parteien SPD und GRÜNE keine Mehrheit mehr. Neuenhaus hat auch angekündigt, dass der Verkehr auf dem „Provisorium Friedrichstraße“ aktuell neu geplant wird. Die CDU wünscht sich dann dort LEDs im Boden, die bei gutem Wetter mehr Platz für Räder anzeigen, bei schlechtem Wetter könnten dagegen Auto- und Busspuren erweitert werden.