Umweltspuren: Es wird (langsam) ernst

Hier in Düsseldorf startet nächste Woche ein Verkehrs-Experiment: Die Umweltspuren. Die Stadt hat jetzt angekündigt, dass es nächste Woche Montag (15. April 2019) auf der Merowingerstraße in Bilk und am Dienstag (16. April 2019) dann in Pempelfort auf der Prinz-Georg-Straße los gehen soll. Jetzt ab Donnerstag (11. April 2019) können wir alle sehen, dass es ernst wird. Dann starten Markierungsarbeiten auf der Prinz-Georg-Str. und am Freitag (12. April 2019) auf der Merowingerstraße. Das Experiment wird bundesweit verfolgt: Ein Jahr lang sollen die Umweltspuren zunächst getestet werden. Das Ziel ist: Dass die Luft sauberer wird. Nach einem Jahr werden die Luftwerte verglichen. Stadt und Politik haben die Maßnahme beschlossen, um das drohende Diesel-Fahrverbot zu verhindern. Für die vielen Auto-Pendler in unserer Stadt könnten die Umweltspuren zum Ärgernis werden. Die Prinz-Georg-Straße nutzen beispielsweise täglich rund 22.000 Fahrzeuge. Die werden sich bald überwiegend auf jeweils EINER Spur tummeln – weil die Umweltspur nur Bussen, Taxis, Fahrrädern und Elektro-Autos vorbehalten ist.

Skizze: Stadt Düsseldorf