Transfergesellschaft für Air Berlin-Mitarbeiter?

Tausende Air Berlin-Mitarbeiter hier in Düsseldorf wissen noch nicht wie es für Sie weiter geht. Jetzt könnte es aber zumindest eine Übergangslösung geben. Die von der Arbeitslosigkeit bedrohten Mitarbeiter könnten in eine Transfergesellschaft wechseln. Dort werden Mitarbeiter üblicherweise befristet angestellt, um sie auf einen neuen Arbeitsplatz zu vermitteln. Sie würden dann das so genannte Kurzarbeitergeld bekommen. Also rund 40 Prozent ihres Nettolohns. Bezahlen würden das Air Berlin und das Land Berlin. Auch das Land NRW würde die Kosten mittragen, allerdings nur, wenn sich auch Lufthansa beteiligen würde.  Die Piloten, die eine Stelle bei der Lufthansa-Tochter Eurowings bekommen haben, werden in Zukunft mit weniger Gehalt klar kommen müssen. Im Schnitt verdienen Sie dort zehn Prozent weniger.