Toter bei Wohnungsbrand in Flingern – Feuerwehr Bilanz vom Osterwochenende

Bei dem bei einem Wohnungsbrand auf der Gerresheimer Straße in Flingern ums Leben gekommenen Mann handelt es sich um den 70-jährigen Wohnungsinhaber. Das hat ein Polizeisprecher auf Anfrage der Deutschen Presseagentur gesagt. Die Feuerwehr war am Ostermontag (22. April 2019) um kurz vor 16 Uhr gerufen worden, weil es aus dem Dach des Hauses qualmte. Passanten hatten auch eine Person am Fenster der Dachgeschosswohnung stehen sehen. Die Einsatzkräfte kämpften sich in die fünfte Etage vor und fanden den Mann auch vor dem Fenster, konnten ihm aber nicht mehr helfen. Um den Brand zu löschen, setzte die Feuerwehr Löschtrupps im Haus und drei Drehleitern ein. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass der Brand auf die Nachbarhäuser übergreifen konnte. An dem Brandhaus entstand hoher Sachschaden, es ist teilweise unbewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie soll klären, warum es gebrannt hat. Insgesamt hatte die Feuerwehr an Ostern gut zu tun. Von Karfreitag (7 Uhr) bis gestern Nachmittag (15 Uhr) rückte sie zu 70 Feuermeldungen aus. Darunter waren auch zwei weitere Zimmerbrände. Außerdem gab es 55 technische Hilfeleistungen, wie Verkehrsunfälle oder Ölspuren. Der Rettungsdienst hatte an Ostern über 560 Einsätze, außerdem gab es gut 300 Krankentransporte.