Theodor-Heuss-Brücke stadteinwärts ab 6 Uhr gesperrt

Seit  6 Uhr (31. Juli 2017) ist eine der wichtigsten Pendlerstrecken nach Düsseldorf gesperrt. Bis zum kommenden Sonntag (6. August 2017 / 23 Uhr) können Autofahrer nicht mehr über die Theodor-Heuss-Brücke stadteinwärts fahren. Die Stadt tauscht den Straßenbelag aus. Autofahrer müssen sich also neue Wege suchen und werden von der Stadt über Rheinknie- und Oberkasseler Brücke umgeleitet. Auch Busse der Rheinbahn sind von der Sperrung betroffen – und zwar die Linien SB51,834 und 863. Die konkreten Auswirkungen haben wir ihnen auf unserer Homepage antenneduesseldorf.de aufgeschrieben. Vom 7. bis zum 14. August muss die Brücke dann stadtauswärts, also in Richtung Mönchengladbach gesperrt werden. Radfahrer und Fußgänger können die Brücke in den kommenden zwei Wochen weiter ganz normal nutzen. Sie sind nicht von den Arbeiten und den Sperrungen betroffen.