Taxi-Fahrer protestieren vor dem Landtag: „Scheuers Eckpunkte müssen weg.“

In Düsseldorf sind heute (10. April) hunderte Taxifahrer vor den Landtag gezogen. Sie haben gegen ein mögliches neues Gesetz demonstriert. Die Taxi-Fahrer und Unternehmen sagen, dadurch würden andere Fahrdienstleister, wie zum Beispiel Uber, unfaire Vorteile am Markt bekommen. Mit lauten Trillerpfeifen und Plakaten haben die Taxi-Fahrer auf sich aufmerksam gemacht. Auf einem Plakat stand zum Beispiel: „Scheuers Eckpunkte müssen weg!“. Reaktionen gab es aber auch aus der Politik. Arndt Klocke von den Grünen ist extra aus dem Landtag gekommen, um den Taxi-Fahrern seine Solidarität auszusprechen. In einer kurzen Rede sagte er: Er werde das Thema mit in den Landtag nehmen. Auch für ihn stehe fest, dass sich das Personenbeförderungsgesetz ändern muss – allerdings nicht so wie Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) es vor hat. Ein Sprecher vom Taxiverband NRW hat uns gesagt, dass an der Demo heute sogar rund 1.800 Menschen teilgenommen hätten.