Stürmischer Rosenmontag

Sturmtief Bennet hat der Düsseldorfer Feuerwehr an Rosenmontag viel Arbeit beschert. Die Einsatzkräfte mussten fast 90 Mal ausrücken, um sich um umgestürzte Bäume, lose Dachteile oder abgerissene Markisen zu kümmern. Den aufwändigsten Einsatz hatte die Feuerwehr dabei in Oberkassel. Auf der Düsseldorfer Straße hatte der Sturm das komplette Flachdach eines Mehrfamilienhauses abgehoben. Höhenretter mussten das Dach zerlegen. In Urdenbach musste die Feuerwehr eine Schafsherde einfangen, weil der Sturm den Weidezaun zerstört hatte und in Eller drohte ein 18 Meter hoher Baum auf ein Wohnhaus zu kippen. Auch bei Rheinbahn und Deutscher Bahn gab es wegen des Sturms Problemen. Bäume auf den Gleisen und verwehte Bauzäune auf den Straßen sorgten bis zum Mittag für Verspätungen.