Stadtsparkasse schließt weitere Filialen

Viele Kunden der Sparkasse müssen sich bald umgewöhnen, wenn sie ihre nächste Filiale besuchen wollen. Die Stadtsparkasse wird im kommenden Jahr (2019) 14 Filialen schließen. Ein Grund dafür ist, dass immer mehr Kunden ihre Bankgeschäfte online erledigen. An den betroffenen Standorten werden in Zukunft Selbstbedienungs-Terminals aufgestellt.

Als erste Filiale wird Ende Februar 2019 der Standort Friedrichstraße schließen. Im September 2019 folgen dann acht Standorte in Lichtenbroich, Heerdt, Wittlaer, Gerresheim, Hassels, Flehe, Hamm und Urdenbach. Sie werden dann noch stundenweise von einem Bus angefahren: der „Mobilen Filiale“. Nächstes Jahr im Oktober schließen dann auch die Sparkassen an der Münster- und Duisburger Straße, in der Altstadt und in Lierenfeld.

Nach Angaben des Unternehmens benutzen Kunden mittlerweile über 200-mal pro Jahr die Sparkassen-App, besuchen aber nur einmal eine Filiale.

Stadtsparkasse-Änderungen 1 - Quelle: Stadtsparkasse Düsseldorf

Stadtsparkasse-Änderungen 1 – Quelle: Stadtsparkasse Düsseldorf

 

 

Stadtsparkasse-Änderungen 2 - Quelle: Stadtsparkasse Düsseldorf

Stadtsparkasse-Änderungen 2 – Quelle: Stadtsparkasse Düsseldorf

 

 

Stadtsparkasse-Änderungen 3 - Quelle: Stadtsparkasse Düsseldorf

Stadtsparkasse-Änderungen 3 – Quelle: Stadtsparkasse Düsseldorf