Stadt soll den „Klimanotstand“ ausrufen

Die Stadt soll den „Klimanotstand“ ausrufen. Mit dieser Forderung der Düsseldorfer Grünen soll der Klimaschutz eine größere Bedeutung bei politischen Entscheidungen bekommen. Es handelt es sich also nicht um einen Notstand im eigentlichen Sinne, sondern um ein Symbol. Konstanz war die erste Stadt in Deutschland, die den Klimanotstand ausgerufen hatte. Sie war damit einer zentralen Forderung der „Fridays for Future“-Bewegung gefolgt. Sie will, dass der Klimawandel stärker als bisher als Bedrohung gesehen wird. Für Düsseldorf soll nach dem Willen der Grünen gelten, dass die Stadt nicht erst im Jahr 2050, sondern bereits 15 Jahre früher klimaneutral wird.