Stadt setzt Drohne zur Vermessung ein - © Stadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister

Drohnen sind Gefahr für Flugverkehr

Hobby-Drohnen werden bei vielen Menschen immer beliebter. Doch die kleinen Fluggeräte sorgen auch für Ärger – zum Beispiel an Flughäfen. Immer häufiger werden Piloten durch Drohnen behindert. Allein in diesem Jahr gab es bis Ende August laut der Deutschen Flugsicherung 60 Zwischenfälle. Fünf davon auch am Flughafen in unserer Stadt.  Gerade bei der Landung eines Flugzeuges kann eine Drohne die Konzentration der Piloten stören. Außerdem können die Drohnen in das Triebwerk geraten. Dies könnte einen Ausfall des Triebwerks- oder im schlimmsten Fall einen Absturz des Flugzeugs zur Folge haben. Das Fliegen mit Drohnen in Flughafen-Nähe ist verboten. Wer es trotzdem macht, dem drohen bis zu 10 Jahre Haft.

(Foto: © Stadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister)