Stadt kauft Schulen im Wert von 225 Millionen | Antenne Düsseldorf

Stadt kauft Schulen im Wert von 225 Millionen

In der Kämmerei wird eine Groß-Überweisung von 225 Millionen Euro fertig gemacht. Die Stadt kauft ihrer Schulbaufirma IPM dreizehn Schulstandorte ab. Der Rat hat dafür gestern Abend grünes Licht gegeben. In gut zwei Jahren sollen alle Projekte fertig sein. Größtes Projekt ist der Neubau des Albrecht-Dürer-Berufskollegs. Er kostet 70 Millionen Euro. Nach den Sommerferien ziehen die Berufsschüler vom Fürstenwall nach Benrath um. Danach wird die IPM weitere neue Schulstandorte planen. Düsseldorf wird ohne sie nicht auskommen. Laut einer aktuellen Prognose aus dem Rathaus wird die Zahl der Schüler weiter stark ansteigen. Im Moment (Stichtag: Oktober 2017) besuchen 77.500 Kinder städtische Schulen. Zum Start des Schuljahres 2022/23 werden es laut Berechnungen der Stadt über 85.000 sein, also 8.200 mehr als heute.