Stadt hat Pläne für die neue Bücherei vorgestellt

Oberbürgermeister Thomas Geisel und Kulturdezernent Hans-Georg Lohe stellten in einer Pressekonferenz die Pläne für den zentralen Ort für kulturellen Einrichtungen am „Konrad-Adenauer-Platz 1“ vor, (c) David Young.

Werden wir uns in Zukunft Bücher und Medien ausleihen, dort wo wir früher Briefmarken kaufen oder Pakete abholen und abgeben konnten? Geht es nach OB Geisel, der Stadtspitze und Politikern der Ampel im Rathaus, dann auf jeden Fall. Geisel hat jetzt Pläne für ein Kulturzentrum in der alten Paketpost am Konrad-Adenauer-Platz vorgestellt. Die Bücherei der Stadt finden wir im Moment noch hinter dem Hauptbahnhof am Bertha von Suttner-Platz. Am neuen Standort wäre doppelt so viel Platz. Neben der Bücherei soll dort unter anderem auch das Forum Freies Theater einziehen. Am 18. Mai wollen die Parteien im Rathaus über die Pläne entscheiden. Die CDU ist dagegen. Die Ampel-Koalition ist von der Idee  prinzipiell überzeugt. Die FDP möchte jedoch die Kosten checken lasen, bevor sie entscheidet.