Stadt fordert kostenlose Umrüstung der städtischen Fahrzeuge

Das Thema „Diesel“ wird heute auch die Politiker im Düsseldorfer Rathaus beschäftigen. Im Umweltausschuss wollen sie die Autohersteller auffordern, dass diese die städtischen Diesel-Fahrzeuge kostenlos umrüsten. Ein bloßes Software-Update genüge nicht.  88 Autos und Kleinbusse aus der städtischen Flotte werden mit Diesel betrieben. Jedes dritte Fahrzeug ist übrigens ein VW. Um mit gutem Beispiel voranzugehen, fordern die „Ampel-Parteien“ heute, dass die Hersteller zum Beispiel kostenlos Katalysatoren in die Autos einbauen. Das müsse auch für betroffene Privatpersonen gelten, heißt es in dem Antrag. Dadurch könnten die Stickoxidwerte deutlich verringert- und die Grenzwerte langfristig eingehalten werden. – Die Politiker fordern die Stadt auf, sich auch auf Bundesebene für die Umrüstung einzusetzen.