Sommer im Frühling: Baden im Rhein ist lebensgefährlich | Antenne Düsseldorf

Sommer im Frühling: Baden im Rhein ist lebensgefährlich

Jetzt am Wochenende werden viele Düsseldorfer die Sonne wieder am Rhein genießen. Gegen „am Rhein“ gibt es auch nichts einzuwenden. Feuerwehr, DLRG, Wasserwacht und Wasserschutzpolizei haben aber etwas dagegen, dass Düsseldorfer in den Rhein gehen, um sich abzukühlen. Sie sagen: Dort herrscht Lebensgefahr. Und die Retter untermauern das auch mit Zahlen. In diesem Jahr mussten schon 14 Menschen aus dem Rhein gerettet werden; zwei konnten nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden. Im vergangenen Jahr gab es 44 Einsätze, die mit „Personen im Rhein“ zu tun hatten. Im Rhein ist das Schwimmen generell verboten. Auch in der Nähe des Ufers bilden sich oft tückische Strudel und Strömungen.