Görres-Gymnasium

Schulbau & Sanierung: Stadt nimmt viel Geld in die Hand

Die Stadt nimmt heute (25. April 2018) einen dicken Batzen Geld in die Hand, damit viele Schulgebäude wieder in ihren Besitz übergehen. Konkret geht es um 13 Schulen, die im Moment von der Tochterfirma IPM saniert oder ausgebaut werden. Für den Kauf zahlt die Stadt rund 200 Millionen Euro. Die Politiker kommen deswegen am Nachmittag zu einer Sondersitzung im Rathaus zusammen. Die Politiker hatten die Tochterfirma mit den Bauarbeiten beauftragt. Sie können so schneller und unbürokratischer über die Bühne gehen. Anschließend soll die Stadt aber wieder selbst „Herr im Hause“ sein. Deswegen kauft sie jetzt Gebäude, die dieses Jahr oder bald fertig werden; aktuell zum Beispiel das Gymnasium Koblenzer Straße, das Heinrich Hertz-Berufskolleg, die Gesamtschule Lindenstraße oder die Realschule Golzheim. Genügend Geld hat die Stadt dafür, weil sie zuletzt für 600 Millionen Euro ihr Kanalnetz verkauft hatte.