Rund 30 Flüge bei Air Berlin ausgefallen – morgen soll wieder alles normal laufen

Weil noch immer rund 150 Piloten der Air Berlin krankgemeldet sind, mussten auch heute am Flughafen einige Passagiere teilweise länger auf ihre Flüge warten als sonst. Einige Flüge starteten mit 20 bis 50 Minuten Verspätung. Teilweise mussten Verbindungen sogar ganz gestrichen werden.  Insgesamt mussten wegen der Krankmeldungswelle der Piloten heute 29 Flüge annuliert werden. Darunter auch einige Eurowings-Verbindungen, die von Air Berlin durchgeführt werden. Im Vergleich zu gestern hat sich die Lage aber etwas beruhigt. Rund 100 Flüge konnten gestern wegen des „wilden Streiks“ der Piloten nicht in Düsseldorf starten oder landen. Für morgen rechnet die Fluggesellschaft aber wieder mit einem weitgehend normalen Betrieb. Ein Sprecher teilte mit, dass die Krankmeldungen abflauen würden.