Risse an der Seite: Rheinbahn hat wieder Probleme mit älteren Bahnen

Bei der Rheinbahn kehrt keine Ruhe ein. Nach der Panne mit den zu breiten, neuen Stadtbahnen sind jetzt Risse an älteren Wagen festgestellt worden. Schon im letzten Jahr mussten deswegen fast 30 Bahnen desselben Typs aus dem Verkehr gezogen werden. Sie waren dann repariert worden. Bei einem aktuellen Sicherheitscheck sind wieder kleinere und größere Risse an mehreren Bahnen aufgetaucht. Bei einer Bahn ist der Riss elf Zentimeter lang – sie wurde erstmal abgestellt. Eine weitere wird beobachtet. Die übrigen Bahnen fahren erstmal weiter, würden aber laufend überprüft, heißt es von der Rheinbahn.