Rheinuferpromenade - Autos sind unter der Erde © Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Rheinufertunnel wird 25 Jahre alt

Der Rheinufertunnel wird bald 25 Jahre alt. Am 15. Dezember 1993 ist er in Betrieb genommen worden. Die Stadt feiert das mit einem Bürgerfest – allerdings erst im nächsten Jahr, wenn das Wetter besser ist. Mitte Mai wird es ein großes Bürgerfest geben, im Tunnel und auf der Rheinuferpromenade. Der Bau des zwei Kilometer langen Bauwerks gilt als „Düsseldorfer Jahrhundertprojekt“. Seit den 50er Jahren hatte die Rheinuferstraße die Stadt vom Rhein abgeschnitten, zuletzt fuhren 55.000 Fahrzeuge am Tag dort entlang. Ende der 80er Jahre fasste der Stadtrat dann den Beschluss, den Verkehr unter die Erde zu verlegen. Nach dreieinhalbjähriger Bauzeit wurde das 550 Millionen Mark Projekt dann eröffnet. Seitdem können wir am Rheinufer spazieren gehen. Auch das Apollo, das KIT, die Restaurants in den Kasematten und die vielen Events auf dem Burgplatz wären ohne den Rheinufertunnel nicht möglich.

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

25 Jahre Rheinufertunnel mit Promenade