Rheinbahn investiert 2017 über 80 Millionen Euro

Die Rheinbahn nimmt in diesem Jahr über 80 Millionen Euro in die Hand. Unter anderem werden davon neue Busse gekauft, Schienen und Weichen erneuert und Bahnen modernisiert. Damit will das Unternehmen neue Kunden locken. Die Rheinbahn hat ein ehrgeiziges Ziel. Sie will in den nächsten fünf Jahren rund 26 Millionen neue Fahrgäste dazu gewinnen. Das geht nur, wenn die Busse und Bahnen pünktlich kommen, sauber sind und öfter aber auch länger fahren. Deshalb werden die ersten Silberpfeile jetzt nach und nach modernisiert, neue Busse angeschafft und die Infrastruktur ständig erneuert. Außerdem soll die Wehrhahnlinie auch über der Erde schneller werden. Dafür werden unter anderem Ampeln umgerüstet, damit die Bahnen „grüne Welle“ bekommen. Alleine das kostet sieben Millionen Euro.