Prozess gegen EVK-Ärzte startet heute

Zwei Ärzte des evangelischen Krankenhauses in Unterbilk müssen sich heute wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht verantworten. Sie sollen den Tod eines sieben Jahre alten Jungen verursacht haben. Schuld war laut Staatsanwaltschaft eine Fehlbehandlung. Die Eltern hatten den 7 Jahre alten Schüler mit schlimmen Bauchschmerzen in die Klinik gebracht. Schnell hatte sich dort der Verdacht auf einen Darmverschluss erhärtet. Obwohl eine Operation unumgänglich gewesen sei, hätten die beiden Ärzte der Kinderstation diese OP nicht angeordnet. Der Junge kollabierte daraufhin und verstarb. Jetzt drohen den beiden Ärzten Geld- oder Gefängnisstrafen. Die Eltern sind als Nebenkläger im Prozess dabei.