Polizei will Krankenhausdiebstähle besser verhindern

Die Düsseldorfer Uniklinik, Polizei und Weisser Ring wollen stärker gegen Diebstähle im Krankenhaus vorgehen. Jährlich werden allein in der Uniklinik etwa 60 Diebstähle gemeldet. In allen Düsseldorfer Krankenhäusern liegt die Zahl bei rund 300. Hinzu kommen allerdings noch die, die nicht gemeldet werden. Deswegen soll es jetzt mehrmals im Monat offene Sprechstunden in der Uniklinik geben, um Patienten und Besuchern Tipps zu geben, damit sie nicht beklaut werden. Der erste Termin ist nächste Woche Mittwoch um 14 Uhr.  Danach an jedem zweiten Mittwoch im Monat, jeweils von 14 bis 16 Uhr.  Treffpunkt ist im Empfangsbereich des Zentrums für operative Medizin II (ZOM II) – Universitätsklinikum Düsseldorf, Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf.