Polizei stellt Unfallstatistik vor

In Düsseldorf ist die Zahl der Unfälle unter Alkoholeinfluss deutlich angestiegen. Laut Polizei-Unfallstatistik gab es fast 70 Unfälle mit Leicht- oder Schwerverletzten, weil Autofahrer betrunken am Steuer gesessen hatten. Das ist eine Steigerung um mehr als 40 Prozent. Den höchsten Promillewert erzielte im vergangenen Jahr ein Autofahrer auf der Pariser Straße, der 50-Jährige wurde mit fast 4 Promille Alkohol am Steuer gestoppt. Auch bei Radarkontrollen gab es heftige Ergebnisse. Auf der Rheinkniebrücke war ein Mann mit 130 bei erlaubten 60 unterwegs.  In einer 30er Zone auf der Klaus-Bungert-Straße wurde ein Mann mit 85 geblitzt. Die jüngsten Unfallverursacher waren beide erst 14. Ein Junge verunglückte auf dem Sperlingsweg mit einem geklauten Mofa, ein Mädchen auf der A44 mit einem gestohlenen Auto.