Pflege-Prozess: Eine der Angeklagten ist spurlos verschwunden

Kurz vor dem Urteil im Prozess gegen zwei Altenpflegerinnen hat es vor dem Düsseldorfer Landgericht einen spektakulären Zwischenfall gegeben. Eine der beiden Angeklagten ist seit heute spurlos verschwunden. Ihr Arbeitgeber hatte sie zunächst als vermisst gemeldet. Die Polizei hat mittlerweile festgestellt, dass außer der Frau auch ihr Auto nicht aufzufinden ist. – Die beiden Pflegerinnen sind angeklagt, einen 104-jährigen Mann im Seniorenwohnpark am Volksgarten aus Versehen getötet zu haben. Sie sollen ihm die 100-fache Dosis eines Schmerzmittels gespritzt haben. – Der zuständige Richter hat denn Prozess heute ohne die verschwundene Angeklagte fortgesetzt. Ein Urteil wird in Kürze erwartet.