Papierfabrik im Hafen wird abgerissen

Auf der Fringsstraße im Hafen kreisen bald die Abrissbirnen. Eine Spezialfirma hat damit begonnen, die leerstehende Papierfabrik zu entkernen. Anschließend soll sie abgerissen werden. Damit endet eine zehnjährige, turbulente Geschichte. Viele Jahre stand die Fabrik leer und zog Fotografen, Obdachlose und Sprayer an. Mehrere Menschen stürzten beim Graffiti sprühen ab und verletzten sich, einige schwer. Außerdem brannte es in den Gebäuden immer wieder, weil Jugendliche dort Feuer legten. Die Feuerwehr musste über die Jahre zu Dutzenden Einsätzen ausrücken. Damit ist jetzt Schluss. Das Gelände ist gesichert, sieben Tage die Woche sind Arbeiter des Abrissunternehmens vor Ort. Im Sommer soll die Fabrik verschwunden sein. Danach werden an dieser Stelle Büros und Gewerbehallen gebaut.