Oberleitungsschaden sorgte für Gleissperrungen am Hauptbahnhof

Am Samstagmittag waren vier Gleise im Hauptbahnhof für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Der Grund war eine abgerissene Oberleitung. Die Leitung hing neben einer S-Bahn herunter, am Zug selbst waren deutliche Brandspuren zu erkennen. In der S-Bahn und auch auf dem Bahnsteig wurde niemand verletzt. Während der Instandsetzungsarbeiten musste die Feuerwehr sicherheitshalber vier Gleise sperren, nach etwa 90 Minuten war der Einsatz beendet. In der Zeit mussten viele Nahverkehrszüge umgeleitet werden.