Neues Hallenbad im Linksrheinischen: Baustart verzögert sich

Die Menschen im Linksrheinischen sollen bis zum Sommer 2020 ein neues Hallenbad bekommen. Von der Bädergesellschaft haben wir jetzt erfahren, dass die Arbeit für den Rohbau an der Pariser Straße in Kürze beginnen sollen. Eigentlich war von Sommer 2018 die Rede. Nun gehe die Suche nach Bauunternehmen los. Diese könnte sich als schwierig erweisen, da die Auftragsbücher im Moment sehr voll seien, heißt es. Durch die große Nachfrage könnten auch die Kosten höher ausfallen als im Moment noch geplant. Die Stadt hat für die Umgestaltung der Bäderlandschaft bis zu 70 Millionen Euro eingeplant.


Animation: Bädergesellschaft Düsseldorf