Neue Tunnel-Technik soll sich positiv auf Zeitplan der Bahnen auswirken

Die Rheinbahn ist ab heute (8.4.2019) in ihren alten U-Bahn-Tunneln mit neuer Technik unterwegs. Die Anlagen wurden zuletzt für über 30 Millionen Euro modernisiert. In der vergangenen Nacht wurde das System dann umgeswitched. Wie schon auf der Wehrhahnlinie steuern die Fahrer die Bahnen jetzt selber. Bisher hatte das in den alten Tunneln ein Computer übernommen. Mit der neuen Technik sollen die U-Bahnen generell schneller vorwärts kommen, hat uns Christian Finke von der Rheinbahn gesagt. Die Fahrer können jetzt Geschwindigkeiten anpassen und Störungen umfahren. Insgesamt wurden für die neue Technik über 300 Weichen und Signale in den alten U-Bahn-Tunneln ersetzt.