Wohnanlage für 160 Flüchtlinge in Wersten © Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

Neue Flüchtlingsunterkunft in Wersten

160 Flüchtlinge haben seit dieser Woche ihr neues Zuhause in Wersten. Dort hat die Stadt an der Lützenkircher Straße eine neue Wohnanlage eröffnet. Einziehen werden dort Flüchtlinge, die bisher in provisorischen Hallen untergebracht waren. Die Zahl der Flüchtlinge geht in unserer Stadt weiter zurück. Aktuell leben in Düsseldorf 6.400 geflüchtete Menschen; 300 weniger als im August. Neue Flüchtlinge werden Düsseldorf im Moment nicht zugewiesen. Die Stadt kann jetzt die provisorischen Leichtbauhallen aufgeben. Der neue Standort in Wersten ist etwas kleiner als ein Fußballfeld.

Dort stehen jetzt zwei Wohnhäuser, in denen sowohl alleinreisende Flüchtlinge als auch Familien mit Kindern betreut werden. Direkt auf dem Gelände werden unter anderem auch Deutschkurse angeboten.

 

Titelbild: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer