Nachfrage nach Gymnasien ungebrochen

Das Gymnasium bleibt auch in diesem Schuljahr die beliebteste Schulform in Düsseldorf. Die Nachfrage nach einem Platz dort sei so groß, dass man sie nur bewältigen konnte, weil es drei neue Gymnasien gebe, heißt es von der Stadt. Bereits im letzten Jahr hatten das Albert-Einstein- und das Georg-Büchner-Gymnasium den Schulbetrieb aufgenommen. Zum neuen Schuljahr geht jetzt auch noch das Gymnasium an der Schmiedestraße an den Start. Schuldezernent Burkhard Hintzsche befürchtet aber, dass es neue Probleme geben könne, wenn die Gymnasialzeit in NRW wieder auf neun Jahre verlängert wird. Dann müsste noch einmal mehr Geld als die bisher eingeplanten 700 Millionen Euro investiert werden. Unter anderem für mehr Unterrichtsräume.