Mobile Digitalwerkstatt: Grundschüler lernen Umgang mit Medien

Der Unterricht an Düsseldorfer Grundschulen soll digitaler werden. Deshalb wurde heute (14.1.2019) vom Schulministerium und der Stadt Düsseldorf das Projekt „Mobile Digitalwerkstatt“ an der Katholischen Grundschule Fleher Straße vorgestellt. Es ist ein mobiles Klassenzimmer in einem Container, der mit verschiedenster Technik ausgestattet ist. Medientrainer sollen den Kindern spielerisch den Umgang mit digitalen Medien beibringen. In verschiedenen Workshops können sie in dem Container zum Beispiel lernen, wie sie ein Video an einem Tablet produzieren oder wie ein Roboter programmiert wird. Den Kindern und Lehrern soll aber auch der richtige und verantwortungsvolle Umgang mit Medien beigebracht werden. Lehrer sollen durch das Projekt zum Beispiel lernen, wie sie Tablets sinnvoll in den Unterricht mit einbeziehen können. Das Projekt richtet sich vor allem an 3. und 4. Klässler, weil sie in diesem Alter immer mehr im Netz surfen. Die Kosten in Höhe von rund 600.000 Euro werden komplett vom Land getragen.