Luft in Düsseldorf weiterhin schlecht

Auf diesen Spitzenplatz würde Düsseldorf gerne verzichten. In der Liste der Straßen mit der höchsten Stickstoffdioxid-Belastung in ganz NRW finden sich auch zwei Messtellen an der Corneliusstraße und in Bilk. Das geht aus Zahlen hervor, die NRW-Umweltminister Johannes Remmel heute vorgestellt hat. Durch Stickstoffdioxid erhöht sich das Risiko für Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es gibt zwar schon Gegenmaßnahmen in Düsseldorf, zum Beispiel die Umweltzone. Die haben aber bisher nicht den gewünschten Effekt gebracht. Einen großen Anteil an der hohen Belastung in der Luft haben die Busse der Rheinbahn. Die will als kurzfristige Maßnahme ihre Flotte in den nächsten eineinhalb Jahren modernisieren. In der Innenstadt sollen dann nur noch schadstoffärmere Busse fahren. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hatte im vergangenen Jahr wegen der hohen Werte in unserer Stadt ein örtliches Fahrverbot für Dieselautos angeregt. Das Urteil liegt in der nächsten Instanz beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.