Loveparade-Prozess wahrscheinlich im CCD an der Messe

Eine Entscheidung aus Düsseldorf hat gestern bundesweit für Aufsehen gesorgt: Die Loveparade-Katastrophe von Duisburg soll jetzt doch vor Gericht verhandelt werden, höchst wahrscheinlich im Kongresszentrum auf dem Messe-Gelände. Wann die Hauptverhandlung beginne, entscheide das Landgericht Duisburg, sagte ein Sprecher des Oberlandesgerichts hier. Entsprechende Verträge über die Anmietung des CCD Ost waren bereits 2014 geschlossen worden. In keinem Gericht in der Nähe hatte sich zuvor ein ausreichend großer Saal ausfindig machen lassen. Angeklagt sind zehn Beteiligte. Hinzu kommen zahlreiche Nebenkläger. Die Staatsanwaltschaft Duisburg hatte schon Mitarbeiter der Stadt angeklagt – wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung – aber zum Prozess gegen sie ist es nie gekommen. Jetzt hat das Düsseldorfer Oberlandesgericht als nächsthöhere Instanz aber entschieden: Es kommt dazu.