Loveparade-Prozess könnte eingestellt werden

Fast neun Jahre nach der Loveparade-Katastrophe von Duisburg soll heute (16.1.2019) vor Gericht geklärt werden, ob der Prozess möglicherweise eingestellt wird. Richter, Verteidiger und Staatsanwälte kommen zu einem Rechtsgespräch zusammen. Der Loveparade-Prozess läuft seit mehr als einem Jahr auf dem Messegelände in Stockum. Schon zu Beginn des Verfahrens hatten viele Experten daran Zweifel geäußert, dass es überhaupt zu einem Urteil kommen würde. Diese Zweifel dürften heute neue Nahrung erhalten. Viele wichtige Zeugen wurden im Verfahren vernommen, richtige Klarheit in das tödliche Geschehen vom Juli 2010 in Duisburg haben sie nicht gebracht. Da es nicht den oder die Schuldigen gibt, ist eine Einstellung nicht unwahrscheinlich. Das Rechtsgespräch findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.