Kein generelles Handy-oder Kameraverbot in Düsseldorfer Freibädern | Antenne Düsseldorf
Freibad Lörrick

Kein generelles Handy-oder Kameraverbot in Düsseldorfer Freibädern

In den Düsseldorfer Freibädern wird es auch in Zukunft kein generelles Handy-Verbot geben. Die Kameras der Handys müssen auch nicht, wie in anderen Bundesländen, mit einem Sticker überklebt werden. Das hat eine Antenne Düsseldorf Recherche bei der Bädergesellschaft und direkt vor Ort in den Bädern ergeben.  Das Fotografieren in den Freibädern ist nur dann erlaubt, wenn alle, die auf dem Foto zu sehen sind, damit einverstanden sind. Heißt: wir dürfen unsere Familie und Freunde fotografieren, müssen aber aufpassen, dass auch im Hintergrund keine Fremdem gegen ihren Willen zu sehen sind. Auch das gezielte Fotografieren von fremden Menschen ist verboten. Wer dabei erwischt wird, bekommt eine Verwarnung, Hausverbot oder sogar eine Anzeige. Komplett verboten ist das Fotografieren dagegen im FKK-Bereich am Unterbacher See. Dort dürfen wir auch keine Fotos von Freunden oder Verwandten machen.