Kampagne „Luisa ist hier“ gegen sexuelle Gewalt

Opfer von sexueller Gewalt dazu ermutigen, Übergriffe öffentlich zu machen. Das will die Kampagne „Luisa ist hier“. Das Hilfsangebot gibt es seit Sommer dieses Jahres in unserer Stadt. Es richtet sich an Frauen, die im Nachtleben sexuell belästigt werden. Die Idee: Frauen, die sich belästigt fühlen gehen an die Theke und fragen nach Luisa. Die Frage ist ein Code und bedeutet: „Ich brauche Hilfe“. Bisher nehmen jedoch erst zwei Kneipen an der Kampagne teil. Dabei wäre eine Teilnahme ein deutliches Signal, dass sexualisierte Gewalt nicht geduldet wird, sagt die Frauenberatungsstelle Düsseldorf. Denn die Hemmschwelle, sexuelle Gewalt zu melden, sei hoch.

Link zur Homepage der Kampagne „Luisa ist hier“