Heimspielniederlage gegen Eintracht Frankfurt

Die Fortuna hat am Abend (11.3.2019) eine 0:3-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt einstecken müssen. Dabei zeigte die Fortuna über weite Strecken aber erneut eine gute Leistung, hatte aber viel Pech mit den Schiedsrichterentscheidungen. Denn beim Stand von 0:0 wurde dem Team ein reguläres Tor aberkannt, beim Stand von 0:1 wurde der Fortuna erst ein Handelfmeter zugesprochen, der dann irregulärerweise wieder zurückgenommen wurde. Die letzten beiden Frankfurter Treffer fielen dann in der Nachspielzeit. Entsprechend enttäuscht war anschließend Abwehrspieler Niko Gießelmann. Er hat uns gesagt, ein Unentschieden wäre drin gewesen. Es sei ärgerlich, denn die Fortuna habe wieder eine gute Leistung abgerufen. In der Tabelle bleibt die Fortuna Elfter mit weiterhin 12 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. Am kommenden Samstag ist das Team in Wolfsburg zu Gast.